Das Dorf

Die Sandstränden liegen wie goldene Spuren in und um das Dorf, alle leicht zugänglich, aber ohne das Gefühl zu bekommen in eine Hektk zu gehen. Das Strand am Hafen Ende des Dorfes  ist das meist besuchte Teil , wo Cafés am goldenen Sand grenzen. Das andere Ende ist ruhiger, für jeder der mehr Ruhe bevorzügt . Im Osten liegt Liegoammos („wenig Sand“), eine kleine Bucht und weiterhin liegt  das größere Loutsa Strand. Beide sind leicht mit dem Auto erreichbar. Im Westen liegt Makriammos ( „breites  Sand“), 4 km Strecke Perfektion! Dies steht auch als Anemomilos bekannt. Das ist ein passender Name (weil es bedeutet „Windmühle“), da es  berühmt ist für seine gleichstӓndigee Winde und damit ein beliebter Treffpunkt für Windsurf-Liebhaber. Der Wind kommt hier in der Regel aus dem Nordwesten, das heißt aus dem Land, wodurch das Meer und seine Wellen gleichmӓssig bleiben. Nimm dazu die Tatsache, dass alle Strände sehr flach und das Meer untief ist, und Sie haben eine ideale, sichere Umgebung für junge Kinder zu spielen.